Trotz Abschied der SEBdirect: Ordergebühren unverändert

Wer in diesen Tagen die Internetseite der SEBdirect aufsucht, wird mit einer Fehlermeldung begrüßt. Fast schon still und heimlich hat sich das Angebot der SEBdirect vom Markt verabschiedet. Grund hierfür war der Verkauf des Privatkundengeschäfts der SEB Bank an die Santander Consumer Bank. Auf den Transaktionskosten-Index hat das jedoch keine weiteren Auswirkungen. Dieser bleibt mit einem Stand von 72,39 Punkten unverändert. Denn schon im Vorfeld kam es zu einer Anpassung der Konditionen, die bereits im Januar in den Transaktionskosten-Index eingeflossen sind. Die ehemaligen Kunden der SEBdirect können nun unter dem Angebot SantanderDirect auf ihr bewehrtes Brokerage-Angebot zugreifen, allerdings mit geänderten Konditionen.

Wir hatten bereits im Vormonat über die neuen Konditionen berichtet. Größere Ordervolumen sind etwas teurer, kleiner Ordervolumen dafür günstiger geworden. So zahlen Sie bei SantanderDirect z.B. für eine 5.000 Euro Order nur noch 15,00 Euro statt 17,49 Euro. Darüber hinaus wurde die maximale Ordergebühr auf 59,90 Euro begrenzt.

Auch wenn sich bei den reinen Transaktionskosten zum letzten Monat nichts geändert hat, gibt es positive Nachrichten für Anleger. Cortal Consors hat seine Limitgebühren gestrichen. Gerade für private Anleger ein entscheidender Faktor. Denn eine Limitorder ist ein wichtiges Instrument, um Überraschungen bei den Ausführungskursen von Aktienkäufen oder -verkäufen zu vermeiden. Zudem können Anleger mit einer Limitorder Kursschwankungen abfischen.

Über den Transaktionskosten-Index

Der Broker-Test.de Transaktionskosten-Index stellt die laufende Entwicklung der durchschnittlichen Transaktionskosten seit Juli 2000 auf einer monatlichen Basis dar. Ausgangspunkt ist der Juli 2000 mit einem Indexwert von 100. Der Transaktionskosten-Index beinhaltet die anfallenden Transaktionskosten für zehn verschiedene Ordervolumen bei den in Deutschland relevanten Online Brokern. Somit beinhaltet er auch Schwankungen durch den Markteintritt neuer Broker oder den Marktaustritt von Brokern.

Den Transaktionskosten-Index gibt es jeweils zum Monatsanfang aktuell unter:
www.broker-test.de/transaktionskosten-index/tools

Den Transaktionskosten-Rechner finden Sie unter:
www.broker-test.de/transaktionskosten-rechner/tools

Eine Grafik des Transaktionskosten-Index in druckbarer Qualität kann per E-Mail an presse@ernsting.com angefordert werden.

Über Broker-Test.de:

Broker-Test.de vergleicht Online Broker, Forex Broker, Daytrading Broker und CFD Broker umfassend und neutral.

Darüber hinaus veröffentlicht Broker-Test.de im Rahmen der „Insider Analyse“ regelmäßig die Stimmung bei den Unternehmensentscheidern (Director Dealings) und gibt mit dem Devisen-Wochenausblick jeden Freitag einen Ausblick auf den liquidisten Markt der Welt.

Für weitere Informationen, Interviewtermine und Kooperationsmöglichkeiten sowie einen Überblick über unsere komplette Themenpalette sprechen Sie uns gerne an.