Thema der Woche: Gebühren­modelle der Online Broker

In der Woche vom 16.07. bis 22.07.2011 widmen wir uns im Rahmen unserer Zielgruppen-Woche den Gebührenmodellen der Online Broker, wobei wir uns auch mit Zusatkosten für Börsenplatzentgelte, Limitorders und Teilausführungen auseinandersetzen.

Wer einen Online Broker für seine Wertpapiergeschäfte nutzen möchte, sollte sich zuvor mit den Gebührenmodellen und Kostenstrukturen in diesem Marktsegment vertraut machen. Denn die einzelnen Anbieter unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Ordergebühren zum Teil erheblich, wobei eine pauschale Einteilung in „teure“ und „günstige“ Online Broker in der Regel nicht möglich ist. Beim Vergleich sollten auch unbedingt die zusätzlichen Gebühren beachtet werden, die durch Börsenplatzentgelte, Limitorders und Teilausführungen zustande kommen können.

In der vergangenen Woche beschäftigten wir uns mit dem Verbot von Leerverkäufen. Kommende Woche widmen wir uns dann den verschiedenen Orderarten bzw. Orderzusätzen. Hier finden Sie auch eine Auswahl unserer Themen.