Aktien Transaktionskosten Index (ATI) weiterhin bei 70,09 Punkten

Der Aktien Transaktionskosten Index (ATI) liegt im Dezember 2011 weiterhin – wie schon im September 2011– bei einem Indexwert von 70,09 Punkten. Der Jahreshöchstwert lag noch im April diesen Jahres bei 72,39 Punkten und hat sich dann langsam an die 70er Marke rangetastet. Damit liegt der ATI derzeit etwa 30 Prozent unter dem Startwert von 100 im Jahre 2000, also 30% weniger Gebühren für Trader.

Besonders im Vergleich mit Filialbanken zeigt sich, daß Onlinebroker die beste Alternative sind, wenn man regelmäßig Aktien handelt.

Denn die Ordergebühren, die beim Handeln mit Aktien bzw. Wertpapieren anfallen, wirken sich oft deutlich auf die Rendite aus. Wer häufiger als zweimal pro Jahr tradet, sollte sich daher unbedingt die Kosten durchrechnen, z.B. mit dem Aktien Ordergebührenrechner von Broker-Test.de.

Über den Aktien Transaktionskosten Index (ATI) von Broker-Test.de:

Der Aktien Transaktionskosten Index (ATI) stellt die laufende Entwicklung der durchschnittlichen Transaktionskosten für eine Order über XETRA seit Juli 2000 auf einer monatlichen Basis dar. Ausgangspunkt ist der Juli 2000 mit einem Indexwert von 100. Der ATI beinhaltet die anfallenden Transaktionskosten für zehn verschiedene Ordervolumen bei den in Deutschland relevanten Online Brokern (z.B. comdirect, Cortal Consors, DAB bank, flatex…).