Beiträge

Die Wirtschaft brummt, trotzdem verkaufen Top-Manager ihre Aktien. Kein gutes Zeichen für die Börse.

Ähnlich beunruhigende Beobachtungen machen auch David Ernsting von „Insider Alarm“ und Simon Bölinger vom Forschungsinstitut für Asset Managment (Fifam).

Derartige Transaktionen sind ab einer Höhe von 5000 Euro meldepflichtig. Bölinger, Ernsting und Hable durchforsten deshalb die Datenbanken der Bafin nach eben solchen Geschäften und machen sie dem interessierten Publikum zugänglich…

Quelle/Medium: Focus Money, 11. Oktober 2010

Euro am Sonntag hat kleinere Anbieter von Flatex bis ViTrade unter die Lupe genommen…

Nun übernimmt die Onvista Bank das Deutschland-Geschäft des schwedischen Onlinebrokers.

Das belegt der Transaktionskosten-Index, den das Onlineportal www.Brokertest.de im Juli vor zehn Jahren startete. In diesen Index fließen die durchschnittlichen Transaktionskosten aller in Deutschland aktiven Broker ein. Derzeit steht er bei 69,10 Punkten…

Quelle/Medium: Euro am Sonntag (Ausgabe 33/10), 21.08.2010

Wie Sie die passende Direktbank finden, welche die besten Online Konditionen haben und was die von einigen Banken neu eingeführte Beratung gegen Honorar für Anleger bringt.

[…]

Verschwunden sind allerdings die üppigen Lockangebote, mit denen die Banken neue Kunden werben wollten. „Kampfzinsen bis zu 5,5 Prozent für täglich verfügbare Einlagen oder Aktienhandel für 4,95 Euro kann keine Bank der Welt auf Dauer kostendeckend anbieten“, sagt Peer Teske, Chef der Netbank. Die Angebote der Online-Banken nähern sich einander an. „Auch größere Bewegung bei den Handels- und Depotgebühren gibt es kaum noch“, sagt David Ernsting vom Marktbeobachter Brokertest.de (siehe Grafik des Transaktionskosten-Index), „die hingen stets zusammen mit dem Markteintritt oder -austritt eines großen Anbieters wie der Advance Bank.“ Die aber gab es in den letzten Jahren nicht mehr – der Markt ist verteilt.

Quelle/Medium: Wirtschaftswoche / 25.1.2010 / Nr. 4