Beiträge

Abgeräumt mit gleich drei Titeln hat bei der Broker-Test.de-Abstimmung die DAB bank. Wie bereits im Vorjahr darf sich die Direktbank „Zertifikate Broker des Jahres 2011““nennen, vor der ING-DiBa und dem Sparkassen Broker. Darüber hinaus siegte die DAB bank in den Kategorien „Fonds & ETF-Broker“ sowie „Forex Broker„. Cortal Consors wurde von den Umfrageteilnehmern zum „Futures Broker des Jahres 2011“ gewählt. Im Bereich Daytrader Broker überzeugte ViTrade, im Bereich Contracts for Difference (CFDs) der Online Broker flatex. Freuen darf sich auch die ING-DiBa. Sie konnte zwar in keiner Kategorie den Hauptpreis abräumen, konnte sich aber dreimal unter den Top 3 platzieren. Die OnVista Bank und der Sparkassen Broker schafften es mehrmals unter die Top 5.

Quelle/Medium: Zertifikatewoche, Ausgabe 10/2011, 17.03.2011

Die durchschnittlichen Ordergebühren bei den relevanten Online-Brokern im deutschsprachigen Raum sind gegenüber dem September um 1,85 Punkte gestiegen. Mit derzeit 71,32 Punkten hat der Transaktionskosten-Index von Broker-Test.de im Oktober 2010 den höchsten Stand seit Juni 2008 erreicht. Den tiefsten Stand in seiner Geschichte hatte Transaktionskosten-Index im August 2008 mit 69,02 Punkte.

Der Grund für den gestiegenen Transaktionskosten-Index sei die Einführung einer Provisionsstaffel beim Brokerage-Angebot der TARGOBANK sowie einer Handelsplatzgebühr für den Xetra-Handel bei der ING-DiBa, so die Ernsting.com Publications GmbH als Betreiber von Broker-Test.de. „Konnten zuvor alle Online-Transaktion bei der TARGOBANK zum Festpreis von 9,99 Euro getätigt werden, fällt nun eine Orderprovision in Höhe von 0,25 Prozent des Ordervolumens, mindestens ab 8,90 Euro, an. Die Höchstprovision beträgt 34,90 Euro“, heißt es. Da der schwedische Online Broker Nordnet das Deutschlandgeschäft an die OnVista Bank veräußerte und sich voraussichtlich zum 2. November aus dem deutschen Markt zurückziehen werde, sei mit einem neuerlichen Anstieg des Transaktionskosten-Index zu rechnen.

Quelle/Medium: Zertifikatewoche, Ausgabe 35

Anleger sollten auf jeden Fall bei der Wahl des Direktbrokers genau das jeweilige Produktangebot, den Service oder die Kosten vergleichen und sich ihre eigene Meinung bilden. Ein Entscheidungskriterium dabei könnten auch die Ergebnisse von regelmäßig stattfindenden Brokerwahlen sein, wie die gerade abgeschlossene der Ernsting.com Publications GmbH. Rund 45.000 Finanzinteressierte wählten in acht Kategorien den „Broker des Jahres 2010“. Gesamtsieger und „Online-Broker 2010“ wurde danach der Vorjahresgewinner comdirect gefolgt von Cortal Consors und dem sbroker. „Zertifikatebroker des Jahres 2010“ dagegen wurde die DAB bank mit 27,3 Punkten vor comdirect (23,9 Punkte) und dem sbroker. Auf Platz vier und fünf folgen die Postbank (16,6 Punkte) und flatex (15,7 Punkte). Die Auswertung für die vier Unterkategorien „Preis-Leistungsverhältnis“, „Orderabwicklung“, „Serviceangebote allgemein“ sowie „Webseite“ liegt leider noch nicht vor und wird voraussichtlich erst kommende Woche veröffentlicht.
Die ZERTIFIKATEWOCHE wird Sie auf dem Laufenden halten.

Quelle/Medium: Zertifikatewoche, Ausgabe 14